BME Messe

MedtecLIVE 2024

Datum:

19.06.2024, 13:15 bis 14:45

In Kalender übernehmen

Adresse:

Innovation Stage Halle 1
Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart

Präsenzveranstaltung

Referenten:

Dr. Frithjof Kilp
Tim Hädicke
Dr. Stefan Hübner
Steffen Eschinger

Kosten:

kostenfrei

Max. Teilnehmerzahl:

100

Kontakt:

messe@bme.de

Anmeldung

Zur Anmeldung

Als registrierter Benutzer können Sie sich mit einem Klick anmelden.
Nutzen Sie das meinBME-Menü oben rechts.

 

 

 

BME-Einkäufertag 19.06.2024|13:15–14:45 Uhr | Innovation Stage Halle 1

Die MedtecLIVE ist die europäische Fachmesse für Medizintechnik und somit ein wichtiger Wegweiser für Entscheider von Medizintechnikherstellern.

Auf der Medizintechnik-Messe treffen sich lösungsorientierte Zukunftsdenker, die innovative Prozesse in der Herstellung von neuster Medizin-Technologie ausstellen. Hierbei steht neben aktuellen Prozessen, Komponenten, Materialien und Dienstleistungen aus der gesamten Wertschöpfungskette das persönliche Networking im Vordergrund.

Im Rahmen der MedTecLIVE, dem Hotspot der Medizintechnik-Branche, findet der BME-Einkäufertag mit Vorträgen zu aktuellen und relevanten Themen aus dem Einkauf der Medizintechnik auf der Innovation Stage (Halle 1) statt. BME Mitglieder haben wir gewohnt kostenlosen Zutritt zum Einkäufertag und zur Messe. 

Programm

Begrüßung Dr. Frithjof Kilp, Bereichsleitung Verband BME e.V.

13:15 - 13:45 Uhr



RPA und KI im Einkauf: Das Dreamteam für effiziente Automatisierung

  • Grundlagen der Robotic Process Automation (RPA): Eine einführende Übersicht darüber, was RPA ist und wie es speziell im Einkaufsbereich eingesetzt werden kann.
  • Synergien zwischen RPA und KI: Wie Künstliche Intelligenz die Möglichkeiten von RPA erweitern kann, insbesondere bei der Optimierung von Automatisierungsprozessen und der Entscheidungsfindung.
  • Anwendungsszenarien und Potenziale: Vorstellung von möglichen Anwendungsszenarien der Synergie von RPA und KI.
Tim Hädicke, Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW
13:45 - 14:15 Uhr 

Sozialer und ökonomischer Mehrwert im Einkauf –

Vorteile der Zusammenarbeit mit Werkstätten für behinderte Menschen

  • Quote zur Beschäftigung Schwerbehinderter, Reduktion der Ausgleichsabgabe durch Beschaffung in Behindertenwerkstätten, CSR
  • Von A … bis Z…: Das Leistungsspektrum von Behindertenwerkstätten
  • Best Practice Beispiel

Dr. Stefan Hübner, Vorstandssprecher, Genossenschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Süd eG

14:15 - 14:45 Uhr 

Qualitätsmanagement im Einkauf der Medizintechnik als Wettbewerbsfaktor im internationalen Markt

  • Systematische Erfassung der Kundenanforderungen in globalen und lokalen Märkten
  • Effizienzsteigerung und Kostenreduktion druch konsequentes Qualitätsmanagement
  • Stärkung der globalen Wettbewerbsfähigkeit durch Wertschöpfungskettenoptierung
Steffen Eschinger, Project Lead Digital Audit Process, TÜV Süd AG


Ansprechpartner

Dr. Frithjof Kilp
+49 6196 5828-135